Rally Obedience beim PHV Hameln

 

Beim Rally Obedience handelt es sich um eine Sportart, die aus den USA nach Deutschland übergeschwappt ist und mittlerweile auch bei uns viele Hundehalter begeistert.

 

Beim Rally Obedience steht der Spaß für Mensch und Hund und die Kommunikation zwischen Mensch und Hund im Vordergrund. Hier ist wirklich die Arbeit als Team gefragt.

 

Die Sportart ist für jede Altergruppe von Mensch und Hund geeignet.

Um an Turnieren teilnehmen zu können, muss der Hund mindestens 15 Monate alt sein.

 

Wie funktioniert Rally Obedience?

 

Der Hundeführer durchläuft gemeinsam mit seinem Hund einen aus Schildern bestehenden Parcours. Diesen gilt es möglichst schnell und fehlerfrei abzuarbeiten.

Auf den Schildern ist jeweils die Aufgabe angegeben, die es an der Station zu meistern gilt und in welche Richtung der Parcours weitergeht.

 

Die Aufgaben bestehen aus unterschiedlichen Unterordnungs-Übungen, beispielsweise schnelles oder langsames Fußgehen, Richtungswechsel oder Positionsübungen wie Sitz, Platz, Steh.

 

Um die Aufgaben zu erfüllen, dürfen und müssen Mensch und Hund währenddessen in jeglicher Art miteinander kommunizieren.

Der Hund darf jederzeit mit der Stimme gelobt und motiviert werden. Auch darf via Körpersprache oder Handzeichen kommuniziert werden.

 

Bewertet wird das Team am Ende nach Punkten und Laufzeit.

 

Wann und wo wird beim PHV Hameln trainiert?

 

 

Wo? Übungsplatz des PHV Hameln

 

Polizeihundverein Hameln v. 1920 e.V. 

Wallbaumstraße

31785 Hameln 

 

Wann? Samstags ab 14:00 Uhr

 

Ansprechpartner: Klaus Jäckel,  Sybille Smith,Ingrid Frank

 

Infos unter:

 

Tel.: 05151-2668